Was ist der Unterschied zwischen unserem Schamottestein und unserem Cordieritstein?

Zum Backen sind beide hervorragend geeignet.
Beide Steine haben eine sehr hohes Wärmespeichervermögen, was dem Backergebnis zu Gute kommt.
Beide werden in hochwertigen Bäckereibacköfen und Pizzaöfen eingebaut.

Der Schamottestein wird, obwohl er mit das beste Material zum Backen ist, meist aus recyceltem keramischen Material hergestellt, und wird vorwiegend in gemauerten Profi Backöfen oder Kachelöfen eingesetzt.
Er ist als grobkeramisches Produkt etwas rauher in der Oberfläche, und die angegebenen Maße können etwas von der Größenangabe abweichen, bedingt durch den Brand.
Er ist zu 100% lebensmittelecht und daher zum Backen besonders zu empfehlen.
Er ist meist günstiger als ein Cordieritstein, und kann in Küchenbacköfen, Gas- und Holzkohlegrills eingesetzt werden, und liefert hervorragende Backergebnisse.

Der Schamottestein ist grobkeramisch und rustikal und meistens eher rauh als glatt.

 

Der Cordieritstein wird aus ebenfalls aus natürlichen Rohstoffen hergestellt, und ist zu 100% lebensmittelecht.
Er ist glatter und feiner als der Schamottestein.
Er ist ebenfalls ein äußerst guter Wärmespeicher, und zum Backen besonders geeignet.
Cordierit kostet mehr in der Herstellung als Schamotte.
Er besitzt ein hohe Maßgenauigkeit.
Er kann ebenfalls in Küchenbacköfen, Gas- und Holzkohlegrills eingesetzt werden
Cordieritsteine werden auch meist von namhaften Grillhersteller als Pizzastein angeboten.

Fazit:

Wenn Sie vorwiegend Pizza backen, und Sie einen handlicheren Stein wollen, würde ich einen Cordieritstein empfehlen.
Und wenn Sie vorwiegend Brot backen, würde ich den rustikaleren Schamottestein nehmen.