Pizzastein Backanleitung

Bitte lesen Sie diese Backanleitung sorgfältig durch. Sie ist speziell abgestimmt auf Ihren Pizzastein.

Befolgen Sie diese Anleitung genau, steht einer super leckeren Pizza nichts mehr im Wege, denn Backen auf Stein hat eine lange Tradition.


Beginn Pizzastein Back-Anleitung:

1

Nachdem der Teig gut durch geknetet wurde, decken Sie ihn am besten mit einem feuchten Tuch ab.
Den Teig für mindestens 4 Stunden (besser 8 Stunden) an einem warmen Ort gehen lassen.
Info: Manche Pizzabäcker bevorzugen eine sog. "Lange Teigführung", d.h. das der Teig bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden kann.


Frisch geknetet
Frisch geknetet


 

2

Nachdem die Teigruhe um ist, kann das Backen beginnen.
Setzen Sie den Rost Ihres Backofens auf die unterste Schiene.
Legen Sie darauf den Pizzastein.
Heizen Sie den Ofen auf höchster Stufe (250 - 300°C) ca. 30 min. vor mit
Ober- und Unterhitze, daann sollte der Stein schön heiß sein.

Info: Um's Probieren kommt man auch beim Pizzabacken nicht herum. Jeder Ofen ist anders, und backt anders.

Ausprobieren, bis man die richtige Einstellung gefunden hat,
ist das A und O.
Bis man den Dreh raus hat, empfiehlt es sich, auf den Pizzastein ein geeignetes Backpapier zu legen, dann verschmutzt der Stein nicht, wenn doch was runterläuft.

 

Eingelegter Pizzastein
Eingelegter Pizzastein

3

Nehmen Sie vom Teig eine Menge von ca. 200g (bitte abwiegen), und kneten sie ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durch, so das er eine Kugelform annimmt.
Drücken Sie die Teigkugel etwas platt, dann geht das Ausrollen nachher leichter. Lassen Sie ihn etwa 10 min. an einem warmen Ort liegen, damit er sich "entspannt".


Gewicht ca. 200g
Gewicht ca. 200g


 

4

Jetzt können Sie den Teig ausrollen.
Info: Mit dem Roller rollen Sie am besten immer von Ihrem Körper weg, also immer vor und zurück. Drehen Sie den Fladen um 90°, und rollen Sie wieder vor und zurück. Durch das Drehen wird er schön rund.
Auch hier ist Üben angesagt.
Rollen Sie etwa auf einen Durchmesser von 28-30cm aus, dann hat er die richtige Größe für den Pizzastein.


Perfekt ausgerollt
Perfekt ausgerollt


 

5

 Geben Sie etwas Mehl auf die Schaufel, damit die Pizza nicht auf ihr ankleben kann.
Wenn Sie kein Backpapier verwenden, können Sie auch den Pizzastein etwas bemehlen.(Vor dem Einlegen in den Ofen)


Bemehlte Schaufel
Bemehlte Schaufel


 

6

Nehmen Sie vorsichtig den ausgerollten Teigfladen, und legen Sie ihn auf die bemehlte Schaufel. Danach drücken Sie den Rand des Teiges ringsum etwas nach oben oder etwas zusammen, damit der Rand eine Wulst hat.
Dies ist wichtig, damit der Belag nicht auf den heissen Pizzastein laufen kann und einbrennt.


Auf die Schaufel geben
Auf die Schaufel geben


 

7

Fertig zum Belegen. Die Zutaten sollten jetzt alle bereit stehen und der Pizzastein sollte aufgeheizt sein.
Info: Sobald Sie die Soße verteilen, sollte es schnell gehen, sonst weicht sie den Boden auf.
Nehmen Sie am besten Dosentomaten und pürieren Sie diese. (Falls noch nicht püriert)
Wenn die Tomatensoße etwas sauer schmeckt, können Sie die diese mit etwas Zucker abschmecken.

 

Tomatensoße darauf geben
Tomatensoße darauf geben


 

8

Geben Sie nun etwas Thymian und Oregano auf die Pizza geben.
Für mehr Würze können Sie auch etwas Pfeffer, Chili etc. draufgeben.


Oregano und Thymian
  Oregano und Thymian


 

9

Jetzt kommt der Käse auf die Pizza
Edamer, Tilsiter und Gouda sind die erste Wahl.
Man kann aber auch andere Sorten verwenden - je nach Geschmack.
Verwenden Sie aber unbedingt einen hochwertige Produkte, denn der Käse ist ein wichtiger Geschmacksträger.
Zum Schluß noch Ihre Lieblingszutaten (Salami, Schinken, Peperoni usw.) drauf.
Die Pizza ist nun fertig, um sie auf den heissen Stein zu geben.
Der Käse sollte geraspelt sein, es geht aber auch Scheibenkäse (siehe Bild)


Käse
Fertig belegt

10

Ist der Pizzastein aufgeheizt?
Geben Sie nun die Pizza mit Hilfe der Holzschaufel auf den heißen Stein.
Vorsicht vor Verbrennungen.
Gehen Sie am besten mit der Schaufel ganz in den Ofen und setzen Sie sie hinten auf dem Pizzastein auf.
Ziehen Sie die Schaufel wieder aus dem Ofen.
Wenn die Pizza nicht von der Schaufel rutscht, können Sie mit der Schaufel kleine ruckartige Bewegungen (vor und zurück) machen, damit sie auf den Pizzastein rutscht.


Direkt den heissen Stein geben
Direkt den heissen Stein geben

11

Nun heisst es etwas Abwarten.
Nach etwa 5-10 Minuten sollte die Pizza auf dem Stein durchgebacken sein.
Überprüfen Sie dies während des Backvorgangs mehrmals, indem Sie z.B. mit einem Pfannenwender oder mit einem größeren Messer die Pizza am Rand etwas anheben, so das Sie darunter schauen können.
Sie ist fertig, wenn der Boden etwas braun wird.


Ein leckerer Boden
Ein leckerer Boden


 

Frisch gebacken


Fertige



 

 

Passende Pizza Steine finden Sie hier

 

Diese Pizzastein Anleitung als PDF anzeigen: 
Hier klicken


Oder speichern:
Klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf Hier speichern und wählen dann "Ziel speichern unter"

Guten Appetit.

 

Wichtig:
Halten Sie sich unbedingt genau an die Zubereitungs-Anleitung, die mit unserem Pizzastein geliefert wird.
Ein genauer Meßbecher und eine genaue Waage sind unerläßlich!
Kleine Abweichungen und/oder Nachlässigkeiten können große Unterschiede hervorrufen.

Es wird ausdrücklich empfohlen, die dem Paket beigelegte Gebrauchsanleitung/ Sicherheitshinweise für Ihren Pizzastein vor dem Backen zu lesen, diese sind Bestandteil dieser Backanleitung.

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.


Pizzastein Backanleitung


Pizzastein Video


Italienischer Pizzateig

Parse Time: 0.110s